top of page

Jahresrückblick 2022

Wir können auf ein 2022 zurückblicken, das viele Höhen, Erfolge und glückliche Momente bereitgehalten hat.


Einige Anekdoten sind im Anschluss zusammengefasst. Macht euch bereit für unseren:


Jahresrückblick 2022


Januar: Gleich zu Anfang, in der letzten Januarwoche, sind endlich unsere Visitenkarten angekommen. Lang ersehnt und wochenlang gestaltet können neue Interessenten kompakt alle unsere Daten sehen und abrufen.

Februar: Kurz darauf feierte die A-Wölfchen einen ganz besonderen Geburtstag. Die Welpen sind zu 1-jährigen Jungspunden geworden, jetzt geht das Leben erst richtig los! Unsere Wölfchen wurden gebührend gefeiert und beglückwünscht und bei einem Wohnungswolf stand sogar eine richtige Torte mit Kerze am Geburtstagsmorgen da.

März: Im nächsten Monat bekamen wir erfreuliche Nachrichten, unsere A-Wölfchen werden große Schwestern und Brüder. Die Hochzeit von Kassandra und Papa Alexis vom Hohenzollern war erfolgreich und die B-ärchen haben es sich in Mama Kassandras Bauch gemütlich gemacht.

April: Mitte des Monats zeigte uns Kassandra, dass die B-ärchen nicht mehr lange auf sich warten lassen würden und wir fingen mit den Vorbereitungen an. Die Wurfkiste wurde entstaubt, ins Wohnzimmer gestellt und von Kassandra gleich in Beschlag genommen. Anastasia fand das ganze sehr spannend, aber auch komisch, da sie die Höhle zwar beschnuppern, nicht aber mit ihrem Duft auskleiden durfte. Das Reich gehört von kurz vor der Geburt bis dass die Welpen sich selbstständig rausbewegen nur der Mama und das weiß sowohl Kassandra und als auch jetzt Anastasia.

Ziemlich fix landeten früh am Morgen des 25.12. fünf kleine B-ärchen in unserer Zuchtstätte. Kassandra hat innerhalb 3,5 Stunden vier Prinzen und eine Wikingerbraut das Leben geschenkt und die Geburt, wie gewohnt, ohne besondere Hilfestellung gemeistert.

Mai: Die nächsten Monate stehen ganz im Zeichen der Welpen und es dreht sich alles um die kleinen, schlafraubenden Racker. Der Mai hielt ganze fünf Wochen-Shootings für die jungen Wilden bereit, sie haben Eisbären aus nächster Nähe kennengelernt, an Muttertag den Kuchenteig genascht, sich in Pantoffeln auf den Weg gemacht, im Meer dem Leuchtturm entgegengeblickt und bei einer Ballonfahrt einen Blick in die Zukunft gewagt. Hier könnt ihr alle Shootings der Kleinen nochmal ansehen.

Juni: Im Juni gings auf zu den ganz großen Abenteuern, sie haben bei den letzten drei Wochen-Shootings einmal die ganze Welt entdeckt, haben Sarafina, Nala und Rafiki am Königsfelsen besucht und zum Abschluss unserer Ausbildung zu echten Eurasiern den Führerschein bestanden. Hier könnt ihr alle Shootings der Kleinen nochmal ansehen. Auch den Maxn-Au'er-Landeplatz haben die B-ärchen sechs Wochen zur Genüge bespielt, doch jetzt durften sie einen echten Flugzeug-Landeplatz sehen. Der bekannte Besuch am Münchener Flughafen stand an und alle waren sehr aufgeregt. An diesem Tag war nicht all zu viel los und sie haben trotzdem alles gesehen und bemerkt, das ein großer Eurasier in der aufregenden Welt draußen brauchen kann. Um die Erlebnisse perfekt zu machen stand natürlich etwas später noch der Besuch auf dem Reiterhof in Vilslern an, diesen haben wir gleich mit einem Radausflug mit Anhänger durch die namensgebenden Maxn Au verbunden. Ende des Monats verabschiedeten wir mit einem Lachenden und einem Weinenden Auge drei der B-ärchen in ihre neuen Familien.

Juli: Yuri's Auszug stand gleich als erstes im neuen Monat an und Skadi durfte noch einige Tage länger bei uns bleiben, bis auch sie zu ihrer neuen Familie zog. An ihrem Abholtag konnten wir auch endlich unser Wikingermädchen Raija einmal wiedersehen und etwas kuscheln, bevor sie mit ihrer neuen kleinen Wirbelwind-Schwester nach Hause fuhr. Bevor beide Welpen in ihr neues Leben aufbrachen, konnten sie noch den Nachwuchs der Gartensozialpartner begutachten. Im Juli durften 11 kleine griechische Landschildkröten ihren Lebensweg in der Maxn Au beginnen und werden später zusammen mit ihren Eltern den neuen Maxn-Au-Welpen die Freuden von Reptilien zeigen.

Das erste welpenlose Wochenende wurde sofort genutzt um das lange geplante

1. Maxn Au'er Wurftreffen zu veranstalten. Aikido, Lina, Papa Lennox und unsere Mädels hatten sehr viel Spaß und es war sehr schön, die Kontakte mit unseren Welpenbesitzern zu erneuern, aufzufrischen und alle wiederzusehen. Den gesamten Tag könnt ihr Hier nachlesen.

August: Alle unsere Welpen hatten Traumwetter im Hochsommer und jeder hat das Wasser für sich entdeckt, neue Hundefreundschaften geschlossen und die ein oder anderen Grenzen in der Familie ausgetestet und erfahren. Für unsere Mädels ging es in den Süden an den Strand nach Kroatien. Es gab einige Leckereien, eine Zugfahrt, viel SUP-fahren und unendlichen Sand zwischen den Ballen und im Fell.

Oktober: Die A- und B-Wölfchen wurden in einem Video über Stubenreinheit erwähnt und in ihrer Geburtshöhle und im Garten gezeigt. Unsere erste Challenge wurde gestartet mit der Aufgabe, herbstliche und schaurige Maxn Au'er zu präsentieren. Dies ist ihnen auch wahrlich gut gelungen.

November: Die zweite Challenge mit dem Thema verrückte Schlafbilder hat einen regen Austausch mit vielen Bildern unserer verschlafenen Eurasier verursacht. Unser Bärchen Basko aus dem Norden wollte im November wiedermal etwas Bayern-Luft schnuppern und ist uns besuchen gekommen. Ein sehr schöner Nachmittag mit vielen Kuscheleinheiten und feuchten Küssen von Basko. Zudem haben wir sehr erfreuliche Nachrichten bekommen, vier unserer A-Wölfchen haben ihre Untersuchungsergebnisse bekommen mit ausgezeichneten Werten.

Dezember: Zum Abschluss des Jahres haben unsere Wölfe nochmal Massen an Schnee zu sehen bekommen, da glitzern die Eurasieraugen und die kleinen Fellmonster haben Energie ohne Ende.

Auch unsere jährlichen Weihnachtskarten haben wir wieder versendet und hoffentlich dem ein oder anderen eine Freude gemacht.



Auf ins neue Jahr 2023!


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page